Monatsarchiv für März 2011

 
 

Auftakt 2011 – Ralph Caspers liest vor!

Bald geht es los! Die Auftaktveranstaltung unserer Leseaktion „102 Tiere, die es nicht gibt, an 102 Orten, von denen wir träumen“ findet am 21. März 2011 in Köln um 10.00 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung am Neumarkt statt.

Sie sind herzlich eingeladen!




Leseaktion 2011 startet!

Am 21. März startet „Der Deutsche Vorlesepreis“ die Aktion „102 Tiere, die es nicht gibt, an 102 Orten, von denen wir träumen“.
Ziel der Aktion sind möglichst viele – mindestens 102! – phantasievolle Vorlesestunden in ganz Deutschland. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen Tiere, die “es nicht gibt“. Also zum Beispiel das Urmel, der Gestiefelte Kater, der Grüffelo, die Monster aus „Wo die wilden Kerle wohnen“ usw. Die Geschichteen werden an einem besonderen Ort vorgetragen, „von dem wir träumen“, also ein Ort, der für die Vorleser und Zuhörer von besonderer Bedeutung ist zum Beispiel die Lieblingsstelle des Heimatorts -der Marktplatz, ein Museum, ein besonderes Café, ein schöner Garten usw.

Die neue Lesestaffel endet nach sechseinhalb Monaten am 7. Oktober 2011, mit der Verleihung  des „Deutschen Vorlesepreis 2011“ in der Kinderoper Köln.



“Fit am Ball”-Dreh mit Linda Bresonik


Essen/ Duisburg.-Dokumentarfilmer Peter Palme besuchte vergangenen Freitag das Nachmittagstraining des FCR 2001 Duisburg. Aufnahmen mit FCR-Profi und „Fit am Ball“-Unterstützerin Linda Bresonik (27) standen auf dem Drehplan. Das Mittelfeld-As der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft berichtete Palme von ihrer Kindheit und Jugend in Essen-Borbeck, wo sie Fußball spielen lernte. „Ich komme aus dem Pott und ich bleibe im Pott“, erklärte die heimatverbundene Spitzensportlerin Peter Palme. Lindas Film-Porträt wird in der neuen „Fit am Ball“-Doku, bei der es vor allem um Mädchen- und Frauenfußball geht, einem Porträt der Kollegin Marlyse Bernadett Ngo Ndoumbouk (26) gegenüber gestellt. Auch die Nationalspielerin aus Kamerun (Profi beim FF USV Jena) liebt ihre Heimat – aber sie verließ Afrika, um in der deutschen Bundesliga ihr Glück zu suchen. Der neue „Fit am Ball“-Film wird voraussichtlich im April veröffentlicht.



Lehrerfortbildungen Fit am Ball 2011


Mit Lehrerfortbildungen in Duisburg, Heidelberg, Dresden, Augsburg, Berlin, Köln (siehe Foto oben) und Wolfsburg ist „Fit am Ball“ ins neue Jahr gestartet.
Insgesamt 132 Lehrerinnen und Lehrern vermittelten Projektleiter Professor Dr. Jürgen Buschmann und Organisationschef Mathias Bellinghausen das aktuelle pädagogische Programm (hier die Präsentation zur Ansicht).

2011 steht bei „Fit am Ball“ das Zusammenspiel von Mädchen und Jungen im Mittelpunkt. Im Jahr der Frauen-Fußballweltmeisterschaft in Deutschland (26.6. – 17.7.2011) beleuchtet „Fit am Ball“ besonders die spezifischen Stärken und Förderungsschwerpunkte der Mädchen.

Auf großes Interesse stieß bei den Fortbildungen die neue Gemeinschaftsaktion 2011 von „Fit am Ball“. Neben den sportlichen Übungen und den schon traditionellen Dribbel-Spendenläufen für MISEREOR-Schulprojekte in Afrika bilden die AG-Kinder diesmal gemeinsam „Das längste Freundschaftsband der Welt“. Dabei wird jede AG mindestens 50 Meter knallrote Wäscheleine mit Bildern und Bastelarbeiten zum Thema „Fit am Ball“ schmücken. Die Bänder aller Schulen werden zum „Längsten Freundschaftsband der Welt“ verknüpft und vor WM-Beginn der Frauen-Fußballnationalmannschaft überreicht.

Ein Zeichen der Verbundenheit aller „Fit am Ball“-Aktiven mit unseren Spitzensportlerinnen!