Monatsarchiv für Dezember 2008

 
 

Harry Heinen aus Frankfurt: Ein Maler verliert die Kontrolle!

Kunstkanal Köln – Frankfurt: Im Herbst 2000 eröffnete der Frankfurter Maler, Musiker und Videokreative Harry Heinen seine erste Ausstellung im Rahmen der Art Cologne. Jetzt präsentierte Heinen neue Werke in Hans Peter Böffgens Studio „Robert Mayer“ in Frankfurt am Main. Rund 40 Gäste, die, wie Heinen sagt, diversen „kleinen Kreisen“ der Intellektuellen-Hochburg zuzurechnen sind – mit anderen Worten kunstsinnigen Subszenen der Stadt –, ergänzt um örtliche Künstlerkollegen sowie befreundete Kunstschaffende aus Köln und Wien, bewunderten 22 frische Bilder auf Leinwand und Papier. Harry Heinen (2. Foto von links vor zwei seiner aktuellen Werke) malt mit Öl- und Pastellkreide oder Acrylfarben, collagiert dazu Fundstücke und übermalt den Zwischenzustand dann mit Bleistift oder Kohle. Vollendet ist das Bild für Heinen, wenn beim Prozess des Malens der Wille des Künstlers zurücktritt, „wenn statt dessen das Bild das Malen übernimmt und ich so wenig Kontrolle darüber habe, wie möglich. Je mehr mich das Bild am Ende überrascht, desto besser.“ Der JungesKoeln-Verlag freut sich schon jetzt auf eine Kooperation mit Harry Heinen 2009, die bei der Ausstellungseröffnung im “Robert Mayer” am 12. Dezember 2008 angedacht wurde! (Im Foto oben links zu sehen: Opernsänger Walter Raffeiner mit Filmregisseur Hans Peter Böffgen).

———————————————————————————



Verführung zum vierten Advent

Köln, 18.12.2008.-Als Höhepunkt unserer Weihnachts-Sonderaktion mit Grafiken von Hüllenberg bieten wir Ihnen heute die “Loreley”. Ein Zustandsdruck eines Linolschnitts auf kräftigem, alterungsbeständigen Velin – er zeigt eine zeitgenössische Vision von Heinrich Heines weltberühmten Versen über die verführerische Schöne auf dem Felsen am Rhein. Unser Angebot zum vierten Advent für besinnlich-preisgünstige € 95,00!



Nächtliche Jagd

Köln, 10. Dezember 2008.-Diese wunderbare Darstellung einer überhaupt nicht kuscheligen Katze nannte der Künstler Hüllenberg “Nächtliche Jagd (Katze vor Häuserfront)”. Ein frischer Holzschnitt auf alterungsbeständigem Velin in kleiner Auflage – für festlich günstige € 110,00!



Vita Hüllenberg

1956 geboren in Neuwied am Rhein

Künstlerische Ausbildung bei dem Maler und Graphiker Alfred Mager in Neuwied.

1971 Sieger des Wettbewerbes „Jugend malt für Olympia“ in Rheinland Pfalz.

1976 – 1983 Soziologie- und Philosophiestudium in Frankfurt am Main mit den Schwerpunkten
Kunstsoziologie und Ästhetik.

1978 Gründung „Astro Club“. Musik Duo mit Dieter Hamm. Mit einem legendären Auftritt beim Schwantzfestival in der Städelschule ( Kunstakademie) zu Frankfurt.

1980 Teilnahme als Musiker bei einer Aufführung des Orgien Mysterien Theaters unter
Leitung von Hermann Nitsch in der Städelschule.

1986 gründung „Diffusordüse“.  Musik und Videoprojekt mit dem Maler und Regisseur Hans-Peter Böffgen und dem Musiker Harry Heinen. Konzertreise nach Frankreich.

1987 Musik von „Diffusordüse“ zum Spielfilm „Moses und Mayer“ (ZDF).

1988 Videoprojekte mit Harry Baumgart. Unter anderem Produktion des Clips „Der Hasenschreck“.

1993 Musik von „Diffusordüse“ zum Dokumentarfilm „Mit dem Lastwagen zum Kältepol“ (NDR).

Seit 1990 Teilnahme an mehreren Malerei und Graphik Ausstellungen mit Hans-Peter Böffgen, Dieter Hamm sowie den Malern Peter Bohl  und Vladimir Tabarovskii im Studio „Robert Mayer“ in Frankfurt am Main.

1994 Kurzeitiger Betrieb einer Produzentengalerie in der Frankfurter Sofienstrasse mit Peter Bohl.



Katze In unserer Weihnachts-Sonderaktion bieten wir Ihnen heute den signierten Handdruck “Katze” von Hüllenberg an. Die Auflage dieses Handdruckes beträgt 3 Stück und ist zum Preis von € 95 (zzgl. Versandkosten) unter bestellungen@jungeskoeln.de zu erweben. Blattgröße 41,5 x 30 cm, Motivgröße: 29 x 19 cm. Am nächsten Mittwoch finden Sie an gleicher Stelle ein weiteres Exponat aus unserer Aktion.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––